Boren

Allgemeine Informationen

Der Ort Boren wurde erstmals 1352 unter dem Namen Borner erwähnt. Erst im Jahre 1649 erhielt der Ort den Namen Boren. Der Name kommt vom dänischen Wort Bor = Erhöhung.

 

Boren liegt 4 km südöstlich von Süderbrarup auf einer kleinen Landkuppe mit einer Höhe von 20 m. Boren war allerdings kein Dorf sondern nur Kirchort mit Schule und Kösterhaus am Vorplatz zur Kirche sowie einigen Häusern ohne große Hofanlagen.

 

Zum Ort Boren gehörten die Ortsteile Borenfeld, Kleinboren, Borenmoor, Fahrtoft, Grabbelwatt, Güderott, Güderottfeld, Güderottstamm, Hoheluft, Hürye, Langschiff, Rehberg und Uhlekuhl.

 

Daten und Fakten

Bundesland: Schleswig-Holstein

Kreis: Schleswig-Flensburg

KFZ-Kennzeichen: SL

Amt: Süderbrarup

Einwohner:

738 (bis zum Zusammenschluss mit Ekenis und Kiesby zur Gemeinde Boren im Jahre 2013)

291 (bis zum Zusammenschluss mit Ketelsby und Lindau zur Gemeinde Boren im Jahre 1974)

Größe des Ortsteils:

1850 ha (bis zum Zusammenschluss mit Ekenis und Kiesby zur Gemeinde Boren im Jahre 2013)

580 ha (bis zum Zusammenschluss mit Ketelsby und Lindau zur Gemeinde Boren im Jahre 1974)

Postleitzahl: 24392

Telefonvorwahl: 04641

Meldungen

Mo, 14. Dezember 2020
Vergabebekanntmachung: Modernisierung der Turnhalle Boren
Die Vergabebekanntmachung zu "Modernisierung der Turnhalle Boren" steht hier zum Download für Sie bereit.  
mehr
Machbarkeitsstudie „Umweltbildung im gesamten Naturpark Schlei und Konzepterstellung Knotenpunkt Lindaunis“
Machbarkeitsstudie „Umweltbildung im gesamten Naturpark Schlei und Konzepterstellung Knotenpunkt  Lindaunis“ Nach Vorlage der Zuwendungsbescheide wurde die Firma BTE, Tourismus- und Regionalberatung, am 04.07.2019 mit der Erstellung der ...
mehr